Sie sind hier: Gesundheit » Entwurmung
 

drei hunde nacht


Entwurmen mit Kräutern

 

 

Vorwort: Ich habe mich schon immer gewundert, daß Darmparasiten unbehandelt einen Hund oder eine Katze töten sollen können. Wenn man das perfekte Gleichgewicht der Natur betrachtet, scheint es ungewöhnlich, daß ein Parasit seinen Wirt tötet oder überhaupt daß der Wirt keinen Nutzen von dem Parasit hat, wie es in der Natur ansonsten üblich ist.

 

Es ist durchaus möglich einen Hund mit Naturmitteln wie z. B. Kräutern zu Entwurmen. Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Ich habe hier in etwa die Methode von Juliette de Bairacli Levy beschrieben, da sie sehr wirksam und unschädlich für den Hund ist. Die nötigen Kräuterpillen kann man selber machen.

 

Wichtig: Da ein starker Parasitenbefall auch gesundheitliche Schäden hervorrufen kann, ist es ratsam nach einer Kräuter Darmreinigung bei Ihrem Tierarzt eine Kotuntersuchung auf Parasiten durchzuführen, um sicher zu stellen, dass der Parasitenbefall beseitigt ist.

 

Kräuterpillen: Mischen Sie jeweils einen Teelöffel (getrocknetes Kraut) Wermutkraut, Salbei, Thymian und Minze zusammen mit etwas Slippery Elm Baumrindenmehl oder einfaches Mehl und Honig, so dass diese Mischung sich in kleine Bällchen rollen lässt. Bei Bandwurmbefall hat sich eine Mischung aus Raute, Wermut und Cayenne bewiesen.

 

Für einen 30 Kg Hund benötigen Sie ca. 5-6 Haselnuss große Kügelchen pro Gabe. Am besten planen Sie die Entwurmung kurz vor dem Vollmond, da sich Parasiten nach dem Mondzyklus vermehren und zu dieser Zeit am aktivsten sind und weiter aus der Darmschleimhaut hervortreten. Ich weiß nicht ob das mit dem Mondzyklus medizinisch nachgewiesen ist aber denke, dass es nicht schaden kann sich nach diesem Zeitplan zu richten.

Bei "Tag 1" steht Fasten, aber bei einer starken Verwurmung ist es besser den Hund 2-3 Tage zu fasten.

 

 

Entwurmung/Darmreinigung für Hunde

 

TAG 1(-2): Fasten, Abends 1-2 Esslöffel (14-28 ml) Rizinus Öl – viel Wasser, bei Bedarf mit Honig oder Zitrone.

 

TAG 2: Morgens: Kräuterpillen geben, eine halbe Stunde später Rizinus Öl. Einige Stunden später: leichte, semi-flüssige Mahlzeit. Am besten eignet sich hierzu ein Brei aus Slippery Elm Baumrindenmehl mit etwas Honig und Hüttenkäse oder Jogurt (für den Geschmack). Das Slippery Elm wird wie ein Gel wenn man es mit Wasser anrührt und dieses Gel beruhigt den Magan/Darm-Trakt und zieht zusätzlich noch Parasiten und Parasiteneier mit raus.

 

TAG 3: Morgens: Kräuterpillen ( Halbe Menge) und eine halbe Stunde später eine leichte, flüssige Mahlzeit (siehe Brei, Tag 2), abends auch eine leichte Mahlzeit, z.B. Gemüse, Eier, Hüttenkäse.

 

TAG 4: Morgens: Kräuter ( Halbe Menge) Zwei leichte Mahlzeiten. Morgens Brei wie bei Tag 2; Abends kann schon eine kleine Fleischmahlzeit mit feingeschnittenes Grünzeug und Knoblauch gefüttert werden

 

TAG 5: Wie Tag 4 – Fleisch Menge erhöhen.

 

TAG 6: Normale Fütterung jedoch ohne schwerverdauliche Zutaten wie z. B. Knochen.

 

 

Entwurmen mit Kokosöl bei Welpen 4.-6. Lebenswoche 


Welpen werden meist viel zu jung entwurmt. Entwurmung mit einem chemischen Mittel zerstört die Darmflora des Welpen und stört die Entwicklung der oralen Toleranz. Kein Welpe sollte entwurmt werden, bevor er beginnt feste Nahrung zu sich zu nehmen. Wenn Sie junge Welpen entwurmen müssen, dann können Sie einen Spulwurmbefall oft mit Kokosöl beheben.

Dazu jedem Welpen 1 ml Kokosöl/kg Körpergewicht über 3 Tage verabreichen.

Bei älteren Welpen, die bereits fressen, können Sie Kokosflocken geben:
1 TL/5 kg Körpergewicht über 3 Tage.

 

 

Entwurmen mit Propolis 


Propolis soll den Darm wurmabweisend machen und tötet laut Studien Protozoa (Einzeller).

Tipp: 1 ml Propolis Urtinktur je 100 ml Wasser in ein dunkles Gefäß geben und im Kühlschrank aufbewahren. Davon 6 Tage lang 2 TL/10 kg Körpergewicht verabreichen.

Alternativ 1 Messerspitze Propolispulver/10 kg Körpergewicht über 3 Tage verabreichen.
Für erwachsene Hunde sowie für Welpen über 6 Wochen geeignet.

 

 

Bandwurmbefall mit Kürbiskerne behandeln

 

Bio Kürbiskerne frisch mahlen - hierzu eignet sich insbesondere eine kleine elektrische Kaffeemühle.

Von den gemahlenen Kürbiskernen pro 10 kg Körpergewicht 1 Eßl. 2 - 3 mal täglich geben für ca 1 Woche.

Das es funktioniert sieht man in den folgenden Fotos - nach nur 2 Gaben gemahlene Kürbiskerne kam der gesamte Bandwurm raus:

 

 

 

 

Zusätzlich

 

Folgende Nahrungsmittel haben eine anti-parasitäre Wirkung: Kürbiskerne, Kokosflocken und -öl, geriebene Möhren und Knoblauch. Diese Zutaten können Sie abwechselnd 3-4 mal wöchentlich dem Futter hinzufügen, um einen Parasitenbefall zu verhindern.

 

 

Noch zu bedenken ist, dass eine rohe, natürliche Ernährung auch hilft den Darm sauber zu halten und somit Parasitenbefall verhindert.

 

 

© Swanie Simon 2000 - 2015

All rights reserved.
This material may not be published, broadcast,
re-written or redistributed without prior permission by the author